Toyoda Gosei Meteor in Bockenem

Toyoda Gosei Meteor GmbH unterzeichnet Charta der Gleichstellung

Der Geschäftsführer Katsumi Saito und André Matz, Leiter Recht & Personal, haben zusammen mit Edeltraud Glänzer, stellvertretende Vorsitzende der IG BCE, und Sabine Kleinhans, stellvertretend für den Betriebsrat, die Charta der Gleichstellung in Bockenem unterschrieben.

Tarek Abu Ajamieh / Hildesheimer Allgemeine Zeitung

von links: Edeltraut Glänzer, Katsumi Saito und André Matz 

Das Unternehmen bekundet durch die Unterschrift die Chancengleichheit für gleiche berufliche Entwicklungschancen, gleiches Entgelt sowie Frauen in Führungsposition weiterhin zu unterstützen und zu fördern. Toyoda Meteor reiht sich damit in die Vielzahl der Unternehmen ein, die die Charta unterstützen.
Im Rahmen der bei Toyoda Gosei Meteor stattfindenden Qualifizierungsmaßnahme werden alle Voraussetzungen einer beruflichen Entwicklungschance für alle Mitarbeiter gleichermaßen geschaffen.
Für den Leiter der Personalabteilung, André Matz, ist es selbstverständlich, dass Männer und Frauen dieselben Jobs machen können. Er ist vor der Wende in der ehemaligen DDR aufgewachsen, da war dieses Thema gar keine Frage.
Der Geschäftsführer Katsumi Saito war sofort davon begeistert als er von der Charta erfuhr. In Japan habe er die Aufgabe gehabt mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen, was dort allerdings etwas schwieriger ist mit Blick auf die Tradition.
Sabine Kleinhans, die die ersten Impulse für die Charta im Unternehmen gab und stellvertretend für den Betriebsrat unterschrieb, ist von den gemeinsamen Zielen überzeugt: “Ich unterstütze die Charta, weil gleiche Entwicklungsmöglichkeiten für Männer und Frauen selbstverständlich sein müssen.“

Nach oben