IG-BCE-Flaggen Foto: 

Cintula

Bezirk Alfeld

Der IG BCE Bezirk Alfeld ist zuständig für die Betriebe der chemischen, kunststoffverarbeitenden und papiererzeugenden Industrie wie auch der Bergbau-, Kautschuk-, Glas-, Ziegel-, Kalk-, Zement-, Gips-, Porzellan- und Schleifmittelindustrie und der Ledererzeugung. Die regionale Zuständigkeit erstreckt sich auf die Landkreise Hildesheim, Holzminden, Osterode, Northeim und Göttingen. Betreut werden 75 Betriebe mit 14 000 Mitgliedern.  weiter

Gemeinsam für ein gutes Leben

Foto: 

IG BCE

Unter dem Motto „Gemeinsam für ein gutes Leben“ haben die IG BCE, IG Metall, ver.di und SPD am 26. August 2016 zum Hoffest eingeladen. Bei hochsommerlichen Temperaturen, kalten Getränken, herzhaftem Grillgut sowie leckeren Kartoffelpuffern mit Apfelmus, nutzten 70 Gewerkschaftler und Gewerkschaftlerinnen die Gelegenheit über aktuelle Themen zu diskutieren. Schon zur Tradition gehört die Tombola mit attraktiven Preisen.  weiter

Vertrauensleute von Toyoda Gosei Meteor zu Besuch bei den Ozeanriesen

Bei schönem Wetter ging es um 6:00 Uhr morgens erwartungsvoll los. Mit einer Stadtrundfahrt in Papenburg erfuhr man so manches über Land und Leute. Danach ging es mit großen Erwartungen zu der 1795 gegründeten Meyer Werft, die sich heute in der 6. Generation der Familie Meyer befindet. Ein Meilenstein war der Wechsel vom Holzschiff- zum Eisenschiffbau im Jahr 1872.  weiter

Tarifauseinandersetzung beim Naturkosmetikhersteller LOGOCOS in Salzhemmendorf

Eine Tarifauseinandersetzung droht beim Naturkosmetikhersteller LOGOCOS in Salzhemmendorf. Der alte Tarifvertrag ist zum 31.01.2016 gekündigt, bis heute konnte keine Einigung über einen Anschlussvertrag erzielt werden. Mit verschiedenen Tarifaktionen, auch in der Öffentlichkeit, wird die IG BCE ihrer Forderung nach einer 4,7-igen Erhöhung der Entgelte bei einer Laufzeit von 12 Monaten Nachdruck verleihen.  weiter

BJA-Klausur

Foto: 

Melanie Böttcher, IG BCE

In der Sommerzeit nutzte der BJA vom 22.-23.07.2016 in Uslar die Gelegenheit, sich zu einer Klausur zu treffen. Schwerpunkte waren die Gewinnung von Auszubildenden für unsere Gewerkschaft sowie die Gestaltung der anstehenden Bezirksjugendkonferenz im Dezember. Nicht nur Anträge für die Konferenz sondern auch das Rahmenprogramm wurde gemeinsam besprochen. Highlight des Wochenendes war das Teamkochen am Abend in der Köhlerhütte des Hotels.  weiter

Mitbestimmung hat Zukunft

Seit 40 Jahren ist die Mitbestimmung eine Erfolgsgeschichte: Am 1. Juli 1976 ist das Mitbestimmungsgesetz in Kraft getreten. Es ermöglicht Beschäftigten und ihren Gewerkschaften eine paritätische Vertretung in den Aufsichtsräten großer Unternehmen. "Mitbestimmung ist ein Kulturgut, auf das man stolz sein kann", sagte Bundespräsident Jochim Gauck bei der Jubiläumsveranstaltung am 30. Juni in Berlin.  weiter

Erhöhung in zwei Stufen: 3,0 und 2,3 Prozent

Nach einem zweitägigen Verhandlungsmarathon haben IG BCE und Chemie-Arbeitgeber am 23. Juni in Lahnstein den Tarifabschluss 2016 unter Dach und Fach gebracht. Die Entgelte der 550.000 Beschäftigten steigen um insgesamt 5,3 Prozent. Im ersten Schritt erfolgt eine Anhebung um 3,0 Prozent, nach 13 Monaten eine weitere Erhöhung um 2,3 Prozent. Außerdem haben die Chemie-Tarifparteien das Vertragswerk „Zukunft durch Ausbildung und Berufseinstieg“ weiter entwickelt und ausgebaut.  weiter

Unsere Arbeit ist MEHRWERT!

Foto: 

Birger Langenströer

Einen Tag vor der ersten Bundesverhandlung (13.06.2016) für die chemische Industrie sind die IG BCE-Mitglieder bei der ContiTech in Northeim vor dem Tor zusammengekommen. Über 200 Kolleginnen und Kollegen haben klar Flagge gezeigt und der Forderung ihrer IG BCE nach 5% mehr Entgelt deutlich Nachdruck verliehen.  weiter

Glasindustrie – Zukunft?!

3 Tage lang (10.- 12.06.2016) beschäftigten sich die Vertrauensleute und Betriebsräte mit der Frage „Hat die Glasindustrie im Bereich des Bezirks Alfeld eine Zukunft?“ Neben der wirtschaftlichen Lage und der Produkte aus den Betrieben, war für die Gewerkschaftlerinnen und Gewerkschaftler selbstverständlich der Punkt Arbeitsbedingungen und Einkommen gleichwertig zu thematisieren.  weiter

Nach oben